Zahnimplantate: Knochenaufbau im Kiefer mit dem Sinuslift

Zahnimplantate: Knochenaufbau im Kiefer mit dem Sinuslift | Zahnarzt Ansbach

Nach Zahnverlust übernehmen Zahnimplantate die Funktion der verloren gegangenen natürlichen Zähne besonders komfortabel und naturgetreu. Sowohl was die Kaufunktion als auch den ästhetischen Aspekt angeht, sind sie kaum von natürlichen Zähnen zu unterscheiden. Die Implantologie gewinnt als Versorgungsmöglichkeit bei Zahnverlust immer größere Bedeutung. Aus gutem Grund, denn im Vergleich zu konventionellem Zahnersatz, beispielsweise der festen oder herausnehmbaren Brücke, gehen Zahnimplantate mit einer ganzen Reihe von Vorzügen einher. Stabilität, Tragekomfort, Erhalt gesunder Nachbarzähne: All das können Implantate bieten. Damit Implantate jedoch gesetzt werden können, muss ausreichend gesundes Knochenmaterial im Kiefer vorhanden sein. Denn nur dann finden sie festen Halt.

Was sind Zahnimplantate?

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln. Sie werden in den Kiefer eingesetzt und bilden nach einer Einheilzeit von üblicherweise drei bis sechs Monaten eine stabile Basis für den auf ihnen befestigten Zahnersatz. Damit die Implantate jedoch beim Eindrehen in den Kiefer festen Halt finden und so später den Zahnersatz sicher tragen können, muss genügend Knochenmasse vorliegen. Knochenschwund kann beispielsweise dann auftreten, wenn die Zahnlosigkeit lange bestanden hat oder eine Knochenentzündung dafür gesorgt hat, dass der Knochen abbaut.

Schonender Knochenaufbau im Oberkiefer mit dem Sinuslift

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Hohlraum in der Kieferhöhle auf die Aufnahme der Zahnimplantate vorzubereiten: Den internen und den externen Sinuslift. Beim internen Sinuslift wird durch das für das Implantat benötigte Bohrloch zugleich das Knochenaufbaumaterial eingeführt. Dadurch können kleine Knochenaufbauten sehr schonend durchgeführt werden. Bei der Methode des externen Sinusliftes werden Hohlräume in der Kieferhöhle mit biokompatiblem Material gefüllt, aus dem sich allmählich feste Knochensubstanz entwickelt. Obwohl der operative Aufwand beim externen Sinuslift im Kiefer etwas größer ist, kann so auch bei sehr geringem Knochenangebot implantiert werden und fester Zahnersatz möglich werden.

Ihr Zahnarzt in Ansbach: Rund ums Thema Zahnimplantate gerne für Sie da

Wünschen Sie sich festen Zahnersatz, um wieder mit Biss durchs Leben gehen zu können? Gerne berät Sie Ihr Zahnarzt in Ansbach, die Praxis Dr. Fichna & Kollegen, zu den Themen Zahnimplantate und Knochenaufbau. Vereinbaren Sie einen Termin, wir sind gerne für Sie da!