Periimplantitis: Vorsorge für ein gesundes Implantat

Die Haltbarkeit von Implantaten wird durch viele Faktoren beeinflusst. Theoretisch können Implantate, ebenso wie die natürlichen Zahnwurzeln, ein Leben lang halten. Eines der größten Risiken für Implantate ist die Periimplantitis. Wir von der Zahnarztpraxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach möchten Ihnen in diesem Blogbeitrag erklären, was Sie zur Periimplantitis wissen müssen und wie Sie den Entzündungen vorbeugen können.

Was ist eine Periimplantitis?

Beläge an Zähnen, Zahnersatz oder Implantaten bilden einen guten Nährboden für Bakterien. Sie können sich dort vermehren und greifen, sofern sie nicht rechtzeitig entfernt werden, die Zahnsubstanz und das Zahnfleisch an. Am Zahnfleisch entstehen dann Entzündungen, die unter anderem auch Zahnfleischbluten verursachen. Das ist bereits ein Warnsignal, dass spätestens jetzt eine Behandlung notwendig ist. Wird die Entzündung nicht behandelt, greift sie den Knochen rund um das Implantat an und sorgt dafür, dass das Implantat lose wird und rausfallen kann. Neben der Implantat- und Zahnpflege spielen individuelle Faktoren jeweils eine wichtige Rolle.

Risiken und Vorsorge für Periimplantitis

Die erste Periimplantitis-Vorsorge beginnt bereits vor dem Einsetzen der Implantate. Dabei achten wir in unserer Praxis darauf, dass das Zahnfleisch und Zahnumfeld um das zukünftige Implantat gesund sind. Damit erhöhen wir die Einheilungsquote für das Implantat. Außerdem überprüfen wir bekannte Risikofaktoren für die Erkrankung: Raucher*innen und Diabetiker*innen haben ein höheres Risiko für Mundraumkrankheiten wie andere Patient*innen.

Nachdem das Implantat gesetzt ist, ist eine gute Zahnpflege wichtig. Zusätzlich empfehlen wir regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen. Dabei reinigt unser professionell geschultes Praxispersonal auch den Sulkus, den Übergang vom Implantat zum Zahnfleisch und gewährleistet so, dass schädliche Bakterien entfernt werden.

Bewusstsein für Periimplantitis-Risiko bewahren

Eine Erkrankung rund um das Implantat ist das größte Risiko für den Verbleib eines Implantats im Kiefer. Daher benötigen Implantate und Zahnersatz eine optimale Pflege, damit sie am besten bis ans Lebensende halten.

Vor Ihrem Implantateingriff beraten wir Sie ausführlich zur Vor- und Nachsorge in unserer Praxis und geben Ihnen weitere Pflegetipps.

Geschrieben am: 25.02.2021
Kategorien: Allgemein, Schlagwörter: , , , , , ,