Parodontitis-Behandlung mit Laser

Ein großer Teil der Bevölkerung ist von der Zahnfleischerkrankung Parodontitis betroffen. Mehr als die Hälfte aller Erwachsenen leidet an unterschiedlichen Stadien der Erkrankung. Bei unerkanntem Behandlungsverlauf wird das Zahnfleisch so stark angegriffen, dass sich nach und nach der Zahnhalteapparat lockert und Zähne auszufallen drohen. Bei ersten Anzeichen wie häufigem Zahnfleischbluten beim Zähne putzen sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen und die Ursache abklären. In unserer Zahnarztpraxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach können wir Ihre Parodontitis behandeln, sogar mit Ultraschall!

Symptome der Parodontitis erkennen

Bestimmte Bakterien mit ihren aggressiven Stoffwechselprodukten greifen bei einer Parodontitis das Zahnfleisch an. Bei mangelnder Mundhygiene und dem Weglassen der Zahnseide in den Zwischenräumen haben die Bakterien eine noch größere Angriffsfläche mit guter Grundlage. Schwellungen, Rötungen oder Blutungen sind dann nicht selten. Freiliegende Zahnhälse bereiten Schmerzen bei kalten oder heißen Nahrungsmitteln. Ebenfalls kann es zu unangenehmem Mundgeruch kommen. All diese Symptome können entweder vereinzelt oder gemeinsam auftreten. Bei vielen Fällen bleiben erste Anzeichen von Betroffenen unerkannt und nur beim jährlichen Kontrollbesuch bei ihrem Zahnarzt wird die Erkrankung erkannt. Mehr zu den Ursachen der Parodontitis erfahren Sie hier.

Parodontitis-Behandlung mit Laser

Vor der Behandlung wird das Krankheitsstadium befunden, wonach sich die Behandlungsmethode richtet. Ziel ist es immer alle Auslöser der Parodontitis aus dem Mund zu entfernen, nur dann kann das Beschädigte heilen. Zuerst greift eine Professionelle Zahnreinigung, um Beläge von den Zahnoberflächen zu entfernen. Tiefe Taschen im Zahnfleisch direkt am Zahnhals werden gereinigt. Dafür gibt es feine Handinstrumente und in unserer Zahnarztpraxis die schonende Alternative des Lasers. Mit einem speziellen Farbstoff (Emundo®) können die Bakterien markiert werden, um dann nachfolgend mit dem Laser eliminiert zu werden. Der Vorteil des Lasers liegt im Schonen der umliegenden Fläche. Zahnschmelz oder Wurzeloberflächen werden nicht angegriffen und somit ist die Behandlung mit dem Laser sanft und zugleich äußerst gründlich und nebenwirkungsfrei. Wenn auch Sie unter Parodontitis leiden, sind Sie bei uns in den besten Händen! Wir verhelfen Ihnen zu gesunden und schmerzfreien Zähnen und empfehlen Ihnen zweimal jährlich die Professionelle Zahnreinigung (https://www.dr-fichna.de/prophylaxe-beugt-unangenehme-parodontitis-vor/).