Neue Zähne für den zahnlosen Kiefer

Neue Zähne für den zahnlosen Kiefer

Ein zahnloser Kiefer ist eine große Beeinträchtigung im Alltag. Sind alle Zähne ausgefallen oder mussten gezogen werden, sollten sie schnell ersetzt werden. Dafür gibt es verschiedene Versorgungsmöglichkeiten. In der Zahnarztpraxis Dr. Fichna & Kollegen beraten wir Sie, welcher Zahnersatz für Sie ideal ist.

Der wohl bekannteste Zahnersatz bei zahnlosen Kiefern ist die, häufig als Gebiss bezeichnete, Vollprothese. Sie sitzt locker im Mund haftet nur über den sogenannten “Saugglockeneffekt”. Patienten klagen häufig über eine zu geringe Haftwirkung. Druckstellen und Probleme beim Essen oder Sprechen sind mögliche Beeinträchtigungen. Die andere Option sind Implantate. In den letzten Jahren haben sich die künstlichen Zahnwurzeln deutlich weiterentwickelt, dass sie mittlerweile eine sichere und komfortable Alternative zur Prothese sind.

Implantate für herausnehmbaren und festen Zahnersatz in Ansbach

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die im Kiefer eingesetzt werden. Der Zahnersatz kann direkt auf den Implantaten befestigt werden. Dann sitzt er wie die natürlichen Zähne fest im Mund. Prothesen, die auf Implantaten befestigt sind, machen einen herausnehmbaren Zahnersatz auf Implantat-Basis möglich. Das ist bei der sogenannten Stegprothese oder Locator der Fall. Sie sind günstiger als der feste Zahnersatz. Die preiswerteste Variante für die Versorgung eines zahnlosen Kiefers ist die Vollprothese. Auch diese Variante kann Zähne optisch und funktional weitestgehend ersetzen, hat allerdings einen entscheidenden Nachteil: Der Kieferknochen bildet sich auf Dauer zurück.

Implantate ersetzen die Funktionen der Zähne im zahnlosen Kiefer

Implantate ersetzen die Funktionen der natürlichen Zahnwurzel. Sie stimulieren den Kieferknochen bei Kaubewegungen und beugen so einen Rückgang des Knochens vor. Außerdem sind sie langlebig und sehen den natürlichen Zähnen zum Verwechseln ähnlich. Voraussetzung für die Verwendung von Implantaten ist ausreichend Knochensubstanz. Auch bei weniger Knochensubstanz ist meistens durch Knochenaufbau die Implantation möglich. In der Praxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach untersuchen wir Ihre Kiefersituation und entscheiden gemeinsam mit Ihnen, welcher Zahnersatz für Sie am besten ist. Bei der Versorgung mit Implantaten kommt es wieder zu einer gleichmäßigen Kaubelastung. Der Kieferknochen regeneriert sich und Sie können wieder unbeschwert lachen.

Geschrieben am: 03.02.2021
Kategorien: Allgemein, Schlagwörter: , , ,