„Längere“ Zähne durch chirurgische Kronenverlängerung

Mit der chirurgischen Kronenverlängerung können Zähne optisch verlängert werden.

Zu „kurze“ Zähne können medizinisch und optisch ein Problem darstellen. Zum Leistungsspektrum der Gemeinschaftspraxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach gehört daher die chirurgische Zahnkronenverlängerung. Wann sie notwendig wird und wie sie abläuft, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Was ist eine chirurgische Kronenverlängerung?

Bei der chirurgischen Kronenverlängerung wird ein Teil des Zahnfleischs und des Kieferknochens abgetragen, damit der sichtbare Teil des Zahns, die Zahnkrone, länger wirkt. Das ist als Vorbereitung auf Zahnersatz notwendig, wenn nicht genug Zahnsubstanz vorhanden ist. Infolge einer ausgeprägten Karies oder durch Unfälle kann der Zahn so verkürzt sein, dass Zahnersatz nicht ausreichend befestigt werden kann.

Ein weiterer Grund für eine chirurgische Kronenverlängerung kann die Zahnschönheit sein. Durch ein zu ausgeprägtes Zahnfleisch können Zähne unnatürlich kurz wirken. In der Zahnmedizin nennt man das eine gestörte Rot-Weiß-Ästhetik. Die kann durch den Eingriff wiederhergestellt werden.

Wie läuft eine Kronenverlängerung ab?

Üblicherweise findet der Eingriff unter einer lokalen Betäubung statt und ist damit schmerzfrei. Zusätzlich bieten wir in Zusammenarbeit mit einer Praxis für Anästhesie in Ansbach weitere Sedierungs- und Narkoseverfahren an. Nach dem Eingriff können Sie in jedem Fall die Praxis eigenständig verlassen. Wir raten allerdings dringend davon ab, selbst mit dem Auto oder dem Fahrrad heimzufahren.

So geht es nach der Kronenverlängerung weiter

Die Heilungsdauer nach einer chirurgischen Kronenverlängerung hängt immer von der individuellen Mundsituation wie dem Zustand des Zahnfleischs oder des Kieferknochens ab. Meist ist es nach etwa einer Woche, die Fäden zu ziehen. Danach heilen das Zahnfleisch und der Knochen weiter aus. Antibakterielle Mundspülungen ergänzen nach dem Eingriff zunächst die Mundhygiene. Nachdem die Wunde vollständig verheilt ist, können wir die Zähne mit Zahnersatz versorgen. Diesen stellen wir in unserer Praxis in einem modernen computergestützten Verfahren her. Damit sehen die neuen Zähne genauso gut aus wie die natürlichen.

Hier Termin vereinbaren für ein Beratungsgespräch in unserer Praxis.

Geschrieben am: 16.03.2021
Kategorien: Oralchirurgie,