Entfernung der Weisheitszähne

Wir kennen Sie alle: die Weisheitszähne! Der Name klingt schlau und weise aber in Realität sind die Weisheitszähne nicht für unsere Intelligenz verantwortlich. In vielen Fällen richten sie sogar Schaden an und bereiten Schmerzen. Bei uns in der Zahnarztpraxis für intelligente Zahnmedizin Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach sind Sie in den besten Händen von Spezialisten für Oralchirurgie.

Entfernung der Weisheitszähne nötig?

Unsere Spezialisten der Oralchirurgie können Ihnen sagen, wann eine Entfernung der Weisheitszähne notwendig ist und wann nicht. Je nach individueller Situation der Zähne klären wir Sie auf. Ein Grund, der für die Weisheitszahnentfernung spricht, ist beispielsweise zu wenig Platz im Kiefer oder dass die Zähne retiniert bleiben, das heißt, dass sie im Kiefer eingeschlossen bleiben. Dadurch kommt es zu Zahnfehlstellungen und gegebenenfalls zu Schmerzen. Bei einem schiefen Durchbruch der Weisheitszähne können empfindliche Zahnfleischtaschen entstehen und im hinteren Bereich des Munds ist die Zahnpflege nicht so einfach. Wir beraten Sie immer ja nach der Lage Ihrer Zähne und legen Ihnen unsere Empfehlung ans Herz.

Ablauf der Weisheitszahn-OP

Vor dem oralchirurgischen Eingriff haben Sie bei uns einen Termin zur Voruntersuchung und zur Besprechung. Über den Ablauf und die Nachsorge klären wir Sie genau auf und sind unter einer Notfallnummer auch außerhalb der Sprechzeiten erreichbar. Die meisten Fälle der Weisheitszahnentfernungen finden unter örtlicher Betäubung statt. Eine Vollnarkose kommt dann infrage, wenn zum Beispiel alle vier Zähne auf einmal entfernt werden oder Sie Angst vor möglichen Schmerzen haben. Bei uns haben Sie die Möglichkeit den Eingriff komplett zu verschlafen. Aufgrund der Wundnaht ist die Nachsorge besonders wichtig. Nach einigen Tagen kommen Sie erneut zu uns in die Praxis und wir kontrollieren die Wunde und entfernen mögliche Tamponaden und Fäden.