Schmerzfreie Zahnbehandlung unter Vollnarkose

Eine Zahnbehandlung ohne Schmerzen – das ist bei größeren Eingriffen oder tiefen Füllungen nur mit Hilfe einer Anästhesie möglich. Meist ist jedoch eine lokale Betäubung der betroffenen Zahnregion ausreichend, um dem Patienten keine Schmerzen spüren zu lassen. Bei ambulanten Operationen kann unter besonderen Voraussetzungen auch eine Vollnarkose angezeigt sein. Dies gilt insbesondere für Angstpatienten.

Nicht nur Kinder, sondern auch erwachsene Patienten leiden häufig unter einer ausgeprägten Zahnarztangst. Sie meiden auch bei massiven Beschwerden den Gang in die Zahnarztpraxis und versäumen dadurch notwendige zahnärztliche Behandlungsmaßnahmen.

In unserer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Fichna und Kollegen in Ansbach verfügen wir über viel Erfahrung mit unterschiedlichen Sedierungsmöglichkeiten und pflegen einen sensiblen Umgang mit Angstpatienten. Dieser Patientengruppe bieten wir eine zahnärztliche Behandlung unter Vollnarkose an. In Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Anästhesisten-Team sorgen wir dafür, dass unsere Patienten vom Eingriff selbst nichts mitbekommen und sich nach der Behandlung oder der OP in unserem Aufwachbereich erholen können.

Eine Zahnbehandlung unter Vollnarkose ist in folgenden Situationen möglich:

  • bei großen Eingriffen, bei denen eine Schmerzausschaltung in lokaler Betäubung nicht garantiert werden kann
  • bei Kleinkindern oder Kindern, bei denen eine Behandlung anderweitig nicht möglich wäre
  • bei nachgewiesener Zahnarzt-Phobie (= ausgeprägte Zahnarztangst) nur mit Vorlage eines fachärztlichen Attests
  • bei Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung

Bei allen anderen Patientengruppen ist die Vollnarkose eine Wunschbehandlung, die privat zu begleichen ist. Für alle weiteren Fragen zu einer schmerzfreien Behandlung beraten wir Sie gerne vertrauensvoll und individuell in unserer Oralchirurgisch-Zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Fichna & Kollegen.

Geschrieben am: 04.06.2014
Kategorien: Oralchirurgie, Schlagwörter: