Ein strahlendes Lächeln durch Veneers

Schoenes_Laecheln_3_kompr.Veneers sind hauchdünne Verblendungsschalen aus Keramik, Kunststoff oder Kompositen, die bei Verfärbungen auf die Zahnoberfläche geklebt werden. Es entsteht ein neues ästhetisches Zahnbild, das Ihnen das schönste Lächeln auf die Lippen zaubern wird.

Welche Vorteile Veneers Ihnen bieten

Die Veneer-Blenden werden von einem Zahnlabor für Ihre Zähne individuell passend angefertigt. Zahnbeläge und Verfärbungen sind auf dem Veneer-Material nicht möglich und schützen so den Zahn vor Karies und anderen Zahnkrankheiten.  Meist werden sie auf den sichtbaren Frontzähnen, also auf Eck- und Schneidezähne, verklebt, wodurch Verfärbungen, kleinere Zahnlücken und Zahnfehlstellungen verdeckt werden können.

Besonders die Zahnverfärbungen von innen heraus können schonend überspielt werden. Diese entstehen z.B. nach einer Wurzelbehandlung, bei der ein Zahn infolge ergrauen kann. Oft wird dann eine Krone gesetzt, bei der der Zahn abgeschliffen werden muss. Ein Veneer ist hier eine gute Behandlungsalternative, besonders da es bei guter Pflege nur alle 10 Jahre erneuert werden muss.

Was Sie bei Veneers beachten müssen

Allerdings werden die Kosten für Veneers kaum von Krankenkassen übernommen, da sie als rein kosmetische Behandlung gewertet werden. In der Oralchirurgisch-Zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach können wir Ihnen gerne einen Heil- und Kostenplan erstellen. Der Preis wird dann individuell ermittelt und ergibt sich aus der Verblendungsart, dem Behandlungsaufwand und dem verwendeten Material.

Auch sollten Sie berücksichtigen, dass Veneers nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Da die Zähne für die Veneer-Blenden präpariert werden müssen, wird eine hauchdünne Schicht vom Zahn abgetragen. Die Zähne werden in Zukunft immer einen Aufsatz, egal ob Veneer oder Krone, brauchen.

Geschrieben am: 01.10.2014
Kategorien: Allgemein, Schlagwörter: