Optimaler Halt für Ihre Zahnimplantate: der medizinische Knochenaufbau

Medizinischer Knochenaufbau | Quelle: shutterstock_BravissimoS
Zahnimplantate sind bei Zahnverlust eine optimale Versorgungslösung. Sie garantieren dem Patienten eine hohe Lebensqualität, denn dank der festen Verankerung der künstlichen Zahnwurzeln, ist die Funktion der Implantate genauso gut wie die von natürlichen Zähnen. Voraussetzung für einen festen Halt der Implantate ist jedoch ein ausreichendes Knochenfundament. Ist im Kiefer nicht genügend Knochenmasse vorhanden, empfehlen wir einen chirurgischen Knochenaufbau (Augmentation) in unserer Zahnarztpraxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach.

Welche Ursachen hat der Knochenabbau im Kiefer?

Generell bietet der Kieferknochen ausreichende Stabilität, um den Zahnimplantaten festen Halt zu geben. Bei Zahnkrankheiten wie Parodontitis, bei Zahnverlust oder auch bei älteren Menschen kann sich der Kieferknochen allmählich zurück bilden. Liegt der Zahnverlust beispielsweise schon eine ganze Weile zurück, wird der Kieferbereich vom Körper nicht mehr optimal versorgt, sodass ein Abbau des Knochens die Folge ist. Auch eine chronische Zahnfleischentzündung kann dazu führen, dass Kieferknochen und Zahnbett angegriffen werden, der Zahn sich lockert und schließlich ausfällt.

Wir funktioniert ein chirurgischer Knochenaufbau?

Grundsätzlich geht es darum, bioverträgliches Knochenersatzmaterial in den Knochen einzubringen, damit eine stabile Basis für das Zahnimplantat erzielt wird. Das Knochenersatzmaterial verwächst mit der Zeit im Knochen und regt gleichzeitig die Bildung von neuer Knochensubstanz an. Die Zahnimplantate können eingesetzt werden, wenn sich der Knochen im Laufe der Behandlung gut entwickelt hat. Im Anschluss an den Eingriff registriert der Körper die wieder aufgenommene Kauaktivität und nimmt die volle Versorgung des Kieferbereichs wieder auf, sodass der Knochen langfristig erhalten bleibt. Der Knochenaufbau kann unter anderem mit der Methode des Sinuslifts erreicht werden. Durch das Anheben oder auch Liften wird der Kieferhöhlenboden etwas nach oben versetzt, der entstehende Hohlraum lässt sich dann mit Knochenersatzmaterial auffüllen.

Zum Leistungsspektrum unserer Zahnarztpraxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach zählt nicht nur die moderne Implantologie, sondern auch die Knochenaugmentation. Wir verfügen über ein ausgezeichnetes Know-how und sehr viel Erfahrung. Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich zum Thema Knochenaufbau beraten: Wir stehen Ihnen unser der Telefonnummer (09 81) 650 50 650 gerne zur Verfügung!

Geschrieben am: 08.04.2016
Kategorien: Allgemein, Oralchirurgie, Schlagwörter: ,