Wurzelbehandlung

Eine Zahnentzündung wird durch tief eindringende Kariesbakterien verursacht. Sie macht sich zumeist durch starke Schmerzen bemerkbar, kann aber auch schmerzlos verlaufen. Abhilfe schafft in beiden Fällen die Endodontie, die sich mit der zahnmedizinischen Therapie des Zahninneren und dem Zahnerhalt beschäftigt.

Die Wurzelbehandlung im Überblick

Bei einer Wurzelbehandlung öffnet der Zahnarzt die Wurzelkanäle, um diese zu säubern und zu desinfizieren. Entzündetes Gewebe und Bakterien werden dabei entfernt. Im Anschluss daran können die Kanäle mit einer vorläufigen Füllung verschlossen werden. Ist die Entzündung abgeklungen, wird die vorläufige Füllung durch eine dauerhafte, bakteriendichte Wurzelkanalfüllung ersetzt. Um kaubedingte Zahnfrakturen oder ein unschönes Ergrauen des Zahns zu verhindern, kann der Zahn abschließend noch eine (Teil-) Krone als hochwertigen Zahnersatz erhalten.

Die dentale Lupenbrille als Hilfsmittel

Die dentale Lupenbrille macht auch die kleinsten Strukturen im Zahninneren sichtbar, sodass die Behandlung einer Zahnentzündung mit größter Präzision durchführbar ist. Für den Patienten bedeutet dies einen schonenden (minimalinvasiven) Eingriff mit maximaler Sicherheit und optimaler Aussicht auf Erfolg.

Die Wurzelspitzenresektion für den Zahnerhalt

Ist bei einer schweren Zahnentzündung auch der umgebende Kieferknochen betroffen und konnte eine Wurzelbehandlung nicht den gewünschten Erfolg erzielen, kann eine Wurzelspitzenresektion erforderlich sein. Diese ist ein Eingriff der Oralchirurgie, den die Behandler der Zahnarztpraxis Dr. Fichna & Kollegen in Ansbach ambulant und unter örtlicher Betäubung durchführen können.

Ziel des Eingriffs ist es, neben dem entzündeten Gewebe im Zahninneren auch die infizierte Wurzelspitze zu entfernen, um den erkrankten Zahn langfristig zu erhalten. Dazu wird das Zahnfleisch beiseitegeschoben und der Knochen geöffnet. Liegt die betroffene Zahnspitze frei, kann diese entfernt, der Wurzelkanal desinfiziert und abschließend bakteriendicht gefüllt werden.